Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene Auszeichnung: TOP Rehaklinik 2017 Neurologie

Großzügige Spende

23.01.2012

2450 Euro kommen für die Kapelle zusammen

Mit zwei dankenswerten Veranstaltungen wurde das große Anliegen des Vereins der Freunde und Förderer der BDH-Klinik Elzach unterstützt: den Bau einer eigenen Klinik-Kapelle. Das Katholische Bildungswerk Elzach hatte zu einem Lieder- und Vortragsabend unter dem Motto „Robert Schumann und seine Lieder“ eingeladen. Die sehr gut besuchte Veranstaltung im Konradsaal des Pfarrzentrums wurde mit großem Beifall aufgenommen. Die gelungenen Liedvorträge gestalteten Elisabeth Läufer, Eberhard Hirschbolz und Jürgen Meyer. In das Leben und die Musik von Robert Schumann führte Dr. Ulrich Ruh gekonnt und humorvoll ein. Der Spendenaufruf an die Konzertbesucher für die Klinikkapelle ergab rund 1.000 EUR.

An dem großem Engagement der Bevölkerung für den Bau der Kapelle hat sich auch die Katholische Frauengemeinschaft Elzach hervorragend beteiligt. Der Reinerlös der Kaffeestube beim Martinimarkt im November 2011 wird als Spende dem Förderverein zur Verfügung gestellt. Die Spendenübergabe erfolgte als freudiger Abschluss des Benefizkonzertes im Pfarrzentrum durch Franziska Winterer und Christa Hug. Der Vorsitzende Eberhard Hirschbolz nahm mit seinen Vorstandsmitgliedern dankbar den beachtlichen Spendenscheck über 1.450 EUR entgegen (Bild).

Dr. Thomas Urbach

Die Erlöse des Liederabends werden für den Bau der Kapelle verwendet: Elisabeth Läufer und Eberhard Hirschbolz interpretierten Lieder von Robert Schumann
Die Erlöse des Liederabends werden für den Bau der Kapelle verwendet: Elisabeth Läufer und Eberhard Hirschbolz interpretierten Lieder von Robert Schumann
Die katholische Frauengemeinschaft übergibt den Spendenscheck an der Förderverein der Klinik. V.l.n.r.: Charlotte Hasenhindl, Helga John, Siegfried Hug, Franziska Winterer, Eberhard Hirschbolz und Christia Hugzoom
Die katholische Frauengemeinschaft übergibt den Spendenscheck an der Förderverein der Klinik. V.l.n.r.: Charlotte Hasenhindl, Helga John, Siegfried Hug, Franziska Winterer, Eberhard Hirschbolz und Christia Hug
 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH ist die größte deutsche Fachorganisation auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Weiterhin bietet der BDH rechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an. Die stationäre neurologische Rehabilitation nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH-Klinik Elzach gGmbH • Am Tannwald 1–3 • 79215 Elzach • Tel. 0 76 82 / 8 01 - 0 • E-Mail schreiben