Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene Auszeichnung: TOP Rehaklinik 2017 Neurologie

Zertifizierte Qualität

11.07.2012

BDH-Klinik Elzach erfolgreich nach DEGEMED und DIN EN ISO 9001: 2008 zertifiziert

Die Qualität der Rehabilitation an der BDH-Klinik Elzach ist nach den Richtlinien der DEGEMED (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation) und DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert worden. Nachdem das 225-Betten-Haus bereits 2004 und 2008 nach den Richtlinien der DGNR (Deutsche Gesellschaft für Neurologische Rehabilitation) zertifiziert worden war, bestätigte nun die erfolgreiche Zertifizierung nach den hohen Standards der BAR-akkreditierten Organisationen die gleich bleibend hohe Qualität der medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Versorgung an der renommierten Elzacher Klinik.

Ein Gremium unter Leitung von Dipl. Psych Stefan Richter, dem Qualitätsmanager der BDH-Klinik Elzach, befasst sich fortlaufend mit Prozessoptimierung, Strukturqualität und Zielorientierung und stellt bei allem stets die Frage: „Wie können wir es noch besser machen?“. Dieser kontinuierliche Verbesserungsprozess, in den alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik eingebunden waren, hat zu einer Vielzahl von Optimierungen in Abläufen, Prozessen und Dokumentation der erbrachten Leistungen geführt.

Warum überhaupt Zertifizierungen? Fast alle Unternehmen versprechen heute eine hohe Qualität ihrer Produkte oder Dienstleistungen. Dass dieser Anspruch oftmals weit hinter der Realität zurückbleibt, müssen Verbraucher jedoch leider immer wieder feststellen. In den zunehmend unübersichtlicher werdenden Märken sind unabhängige, externe Beurteilungsinstanzen unverzichtbar geworden. Jeder kennt die „Stiftung Warentest“, die Konsumgüter aller Art kritisch unter die Lupe nimmt.
„Das komplexe Leistungsgefüge einer Klinik zu beurteilen, ist natürlich wesentlich aufwändiger. Gerade hier ist der Kunde aber auf unabhängige Urteile angewiesen. Welcher Laie ist schon in der Lage, die Qualität der Versorgung in einem Akutkrankenhaus oder einer neurologischen Rehabilitation zu beurteilen? Deshalb wurden in den vergangenen Jahren auch im Gesundheitswesen spezifische Systeme des internen Qualitätsmanagements und des externen Qualitätsnachweises, wie einer Zertifizierung, entwickelt.“, erklärt Richter.
Geschäftsführer Bernd Fey wies auf die grundlegende Bedeutung von externen Qualitätsprüfungen für die medizinische Versorgung hin. So werde in §20 des SGB IX darauf hingewiesen, dass eine Zertifizierung die grundlegende Voraussetzung dafür ist, stationäre Rehabilitation anbieten zu dürfen. „Die Kommission hat unsere gute Arbeit bestätigt. Die Zertifizierung stärkt die Stellung der BDH-Klinik Elzach am Markt“, freute sich Fey.

„Auch das Gute muss stets nach dem Besseren streben. Wir werden uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Die Zertifizierung ist für uns die Verpflichtung zu einer permanenten weiteren Verbesserung von Konzeptionen, Strukturen und Abläufen.“, betont auch Professor Dr. Claus Wallesch, der Ärztliche Direktor der Klinik. 

Dr. Thomas Urbach

Über die BDH-Klinik Elzach

Die BDH-Klinik Elzach ist seit über 50 Jahren eine der ersten Adressen für die neurologische Rehabilitation. Die Klinik bietet ein kompetentes Rehabilitationsangebot für neurologische Krankheitsbilder aller Schweregrade ab dem jungen Erwachsenenalter sowie geriatrische Rehabilitation, Kuren und Kopfschmerzbehandlung und ist Kooperationspartner des Universitätsklinikums Freiburg. Wir garantieren eine individuell abgestimmte medizinische, therapeutische und pflegetherapeutische Behandlung auf dem neuesten Stand evidenzbasierter Rehabilitationsmedizin.

Wir behandeln 145 Rehabilitationspatienten (Phase C, D, Geriatrische Rehabilitation und Kur) und 70 Patienten im Bereich der Frührehabilitation (Phase B). Unsere Patientinnen und Patienten profitieren dadurch, da sie die Behandlungsphasen nach BAR (Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation) unter einem Dach erhalten können.

 
Dipl. Psych. Stefan Richter zoom

Dipl. Psych. Stefan Richter 
QMB, Datenschutzbeauftragter (TÜV)
EFQM-Assessor
Telefon: 07682-801-1221
Telefax: 07682-801-578
E-Mail schreiben 

DEGEMED
 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH ist die größte deutsche Fachorganisation auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Weiterhin bietet der BDH rechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an. Die stationäre neurologische Rehabilitation nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH-Klinik Elzach gGmbH • Am Tannwald 1–3 • 79215 Elzach • Tel. 0 76 82 / 8 01 - 0 • E-Mail schreiben