Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Vorstandswahl beim BDH

26.11.2016

Bremerhaven war der Ort der diesjährigen Bundesdelegiertentagung des BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. Delegierte aus dem gesamten Bundesgebiet wählten ihren Bundesvorstand für die kommenden vier Jahre und bekräftigten ihre Forderung nach einer politischen Kehrtwende, mehr Solidarität und einer offenen Debatte über Armutsfragen in der Bundesrepublik.

Im Veranstaltungssaal des „Atlantic Hotel Sail City“ bestätigten die Delegierten die bisherige Bundesvorsitzende Ilse Müller in ihrem Amt und sorgten zugleich für personelle Erneuerungen an der Spitze des Sozialverbands, der auch in Bremerhaven mit einem Kreisverband vertreten ist und mit eigener Rechtsberatung in Sozialrechtsfällen, aktiver Unterstützung zur Hilfsmittelversorgung oder der täglichen Betreuung kranker und behinderter Menschen zu den sozialpolitischen Stützen der Bürgerschaft zählt. Für die Bundesvorsitzende Ilse Müller ist es fundamental, regionale und lokale Netzwerke zu fördern. Zu diesen wirkungsstarken sozialen Netzwerken zählt der Sozialverband BDH seit über 90 Jahren: „Unser Verband setzt auf die Kraft und Solidarität der Menschen. Ohne die Arbeit im Ehrenamt, die tägliche Unterstützung durch unsere professionellen Mitstreiterinnen und Mitstreiter, wäre es nicht möglich, denen unter die Arme zu greifen, die durch das Netz der sozialen Absicherung fallen.“

Der BDH erlebt in diesen Tagen einen Umstrukturierungsprozess, der im Ergebnis bessere Betreuungsstrukturen für die Mitglieder bedeuten wird. Ziel des Sozialverbands ist es, auch hier in Bremerhaven und der Region, für Teilhabegerechtigkeit zu kämpfen. Sie können sich gerne an die MitarbeiterInnen des BDH-Kreisverbands Bremerhaven/ Cuxhaven/ Bremen wenden:

Frau Gabriele Brandt, Kreisverbandsvorsitzende
Auf dem Schoner 35, 27570 Bremerhaven
Telefon 0471/3002510
info@bdh-bremerhaven.de

Hier geht es zur Homepage des Kreisverbands Bremerhaven/Cuxhaven/ Bremen

Personen auf dem Bild: Ein verjüngter Vorstand verantwortet in den kommenden Jahren die Geschicke des BDH. Die Personen von links nach rechts: Dr. Thomas Urbach (Stellv. Bundesschriftführer), Marlies Kirberger (Bundesschatzmeisterin), Ilse Müller (Vorsitzende), Lothar Lehmler (2. Stellv. Vorsitzender), Josef Bauer (1. Stellv. Vorsitzender), Siegfried Buser (Bundesschriftführer), Michael Stach (Stellv. Bundesschatzmeister). (Foto: Stefan Richter)

Vorstandswahl 2016zoom

Kontakt

BDH-Pressestelle
Lievelingsweg 125, 53119 Bonn
Telefon 02 28 / 9 69 84 - 0
Telefax 02 28 / 9 69 84 - 99
E-Mail info@bdh-reha.de
Internet www.bdh-reha.de
V.i.S.d.P.: BDH Bundesverband Rehabilitation e.V.

 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH ist die größte deutsche Fachorganisation auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Weiterhin bietet der BDH rechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an. Die stationäre neurologische Rehabilitation nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben