Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Die BDH-Klinik Braunfels ist eine Fachklinik für Neurologie und neurologische Rehabilitation mit neuroorthopädischem Fachbereich. Als Kombination von Akutkrankenhaus und Rehaklinik stellt die gemeinnützige gGmbH eine Besonderheit dar. Sie zählt zu den modernsten und qualifiziertesten neurologischen Zentren in Deutschland.

Um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren, stattete jetzt eine Delegation der CDU-Kreistagsfraktion der Klinik einen Besuch ab. Chefarzt Dr. Klaus Dieter Böhm und Geschäftsführer Dietmar Demel berichteten, dass das 200-Betten-Haus zu fast 100 Prozent belegt sei. Es gebe sogar eine Warteliste. Deshalb sei für den Frührehabereich perspektivisch eine Weiterentwicklung geplant. Ohnehin habe man in den letzten Jahren viel Geld in die Hand genommen. So sei der alte Kurtrakt, in dem 80 Betten untergebracht seien, für 4 Millionen Euro Eigenmittel komplett grundsaniert worden. Die Klinik habe vor drei Jahren ein MRT für 1,5 Millionen Euro angeschafft und zur besseren Auslastung eine Kooperation mit einer radiologischen Privatpraxis eingegangen.

Wenn man überlege, so D. Demel, dass vor 25 Jahren die Klinik ein Kursanatorium gewesen sei und heute ein Akutkrankenhaus mit Intensivbetten, zehn Beatmungsbetten und einer Akutstation mit Stroke Unit mit 1800 Akutfällen pro Jahr, Tendenz steigend, dann könne man die rasante Entwicklung gut ermessen. Insgesamt gebe es im Klinikum 265 Vollzeitstellen, verteilt auf fast 400 Köpfe, davon 24 Ärzte. Bei allen Erfolgen und allen Hightech-Geräten, die man zwingend benötige, gehöre zum Funktionieren und Gelingen des Ganzen aber auch ein gutes Team, was dadurch untermauert werde, dass es eine personelle Kontinuität der führenden Kräfte seit über zehn, fünfzehn Jahren gebe. Kurze Entscheidungswege rundeten das Ganze ab. Hinzu komme eine exzellente Kooperation mit der Orthopädischen Klinik in Braunfels und dem Krankenhaus Falkeneck sowie auch niedergelassenen Kollegen.

Welche Qualität vor Ort geboten werde, so der Ärztliche Direktor Dr. Böhm, könne man daran erkennen, dass seit Januar 2013 die BDH-Klinik ein Lehrkrankenhaus der Universität Gießen sowie seit 2012 Lehrkrankenhaus der Technischen Hochschule Mittelhessen, für Medizintechnik und Medizin-Informatik in enger Kooperation mit StudiumPlus sei. Man sei erfreut darüber, Medizinstudenten vor Ort begleiten zu können, die als studentische Hilfskräfte einerseits etwas Geld verdienen und andererseits unglaublich viele praktische Erfahrungen gewinnen könnten. Die Studenten der THM werden als Praktikanten mit Projekten der Medizintechnik und Medizininformatik betraut.

CDU-Kreistagsfraktion zu Besuch in der BDH-Klinik Bruanfelszoom
 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben