Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Gute Leistung wird ausgezeichnet

Qualitätsprüfung bestanden: Die Neurologische Klinik (BDH) in Braunfels ist jetzt mit dem DQS –Zertifikat ausgezeichnet worden. Nachdem bereits im Jahr 2012 die Abteilung für Rehabilitation erfolgreich zertifiziert wurde, wurde jetzt die gesamte Klinik drei Tage lang durch zwei externe Auditorinnen der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) auf „Herz und Nieren“ geprüft. Die erhaltenen Gütesiegel gelten für jeweils drei Jahre und sollen die Qualität des Hauses für die Öffentlichkeit transparent und nachvollziehbar machen.
Grundlage der Zertifizierung waren die Standdarts ISO 9001/2008 und QReha+. Hierdurch konnten alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt und gleichzeitig individuelle Stärken dargestellt werden. Bewertet wurden alle Schritte des Krankenhausbetriebes von der Aufnahme über die Weiterbetreuung bis zur Entlassung. Dabei prüft die Zertifizierungsgesellschaft auch Fragen wie: „Wie finden sich die Patienten zurecht?“, „Wie wird mit Fehlern umgegangen?“ oder „Wie werden die Mitarbeiter informiert?“. Hierzu gibt es einen ganzen Katalog an Fragen, die sowohl das Personal wie auch Patienten betreffen, die Sicherheit der Klinik ist ebenso Thema, wie die Krankenhausführung und das Qualitätsmanagement.
Um diesen hohen Standard in allen Bereichen zu erfüllen, haben die Mitarbeiter im Vorfeld umfangreiche Vorarbeiten geleistet. Dazu gehörten sowohl organisatorische wie bauliche Maßnahmen, um im Bereich der Akutversorgung und der Rehabilitation in allen Sektoren zeitgemäße Behandlungskapazitäten bieten zu können.
Und die Vorarbeit hat sich gelohnt. Die beiden Auditorinnen bescheinigten der Klinik ein sehr hohes Niveau. Dies gelte sowohl für die Qualifikation des Personals und die medizinische Ausstattung, aber auch für Gebäudetechnik und IT. Besonderes Lob gab es für den hohen Komfort der Patientenzimmer, die jetzt allesamt über eine moderne Klimaanlage verfügen.
„Um die großen Herausforderungen des sich verändernden Gesundheitssystems zu bewältigen, brauchen wir Krankenhäuser, die auf höchsten Niveau effizient arbeiten“, dieser Standard wurde uns jetzt von externer Seite bestätigt“, freut sich Geschäftsführer Dietmar Demel. Er dankte allen Mitarbeitern in der Medizin und Pflege für die kooperative Mitarbeit bei dem Qualifikationsverfahren. „Immer mehr Krankenkassen und niedergelassene Ärzte würden vermehrt auf die Qualität der Einrichtungen achten, wenn sie Patienten ein Krankenhaus empfehlen“.
Wir genießen hessenweit höchstes Ansehen, wenn es um die Akutbehandlung und Rehabilitation von neurologischen Erkrankungen geht.“ erklärt der Ärztliche Direktor Professor Dr. Klaus-Dieter Böhm. Hier werden nicht nur Schlaganfälle behandelt, auch schwere Schädelhirnverletzungen, Patienten mit Hirnschädigungen oder Hirnblutungen werden hier versorgt und wenn notwendig, auch künstlich beatmet. Sorge bereitet den Verantwortlichen der Braunfelser BDH-Klinik die steigende Zahl von Akutpatienten. Allein die Zahl der Schlaganfallpatienten sei im letzten Jahr um gut zehn Prozent auf über 500 Fälle gestiegen. Von der Notversorgung von Patienten auf der hauseigenen Intensivstation bis zur Rehabilitation und Wiedereingliederung in den Alltag hat die „Neurologische“ im letzten Jahr erstmals über 4100 Patienten versorgt. Mit rund 400 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört die BDH- Klinik zu den größten Arbeitgebern der Solmser Region

 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben