Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Die BDH-Klinik Braunfels hat eine neue Pflegedienstleitung

In der BDH-Klinik Braunfels (vormals Neurologische Klinik) wurde die langjährige Pflegedienstleitung, Frau Ingrid Galley, nach über 37 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde ließen der Geschäftsführer, Dietmar Demel, und der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Klaus-Dieter Böhm, ihren Werdegang kurz Revue passieren.

Frau Galley nahm ihre Tätigkeit als Krankenschwester am 01.02.1978 auf. Bereits zwei Jahre später wurde ihr die Funktion einer Stationsschwester, gleichzeitig die der stellvertretenden leitenden Schwester der Klinik übertragen. Im November 1983 erfolgte dann die Ernennung zur Pflegedienstleitung. Während all der Jahre habe das besondere Augenmerk Frau Galley´s ihrer beruflichen Fort- und Weiterbildung gegolten. So habe sie sich zunächst zur Hygienefachschwester ausbilden lassen. Anschließend sei dann die berufsbegleitende Ausbildung zur Pflegedienstleitung erfolgt. Dem habe sich schließlich die Weiterbildung zur Kursleiterin für Basale Stimulation angeschlossen.

Aufgrund ihrer vielen und breit gefächerten Kenntnisse und Erfahrungen habe sie über die Jahre ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm für die MitarbeiterInnen des Pflegedienstes aufgebaut.

Eine besondere Herausforderung habe für sie immer die medizinische Entwicklung der Klinik dargestellt. Dies sei unter anderem daran zu erkennen, dass die Mitarbeiterzahl im Pflegedienst von anfangs weniger als 30 auf mittlerweile über 170 angestiegen sei. Besonderes Geschick sei nötig gewesen, um die Eigenarten der rehabilitativen Pflege mit denen der Krankenhausakutpflege zu verbinden. Der Wandel vom einstigen Sanatorium zu einer modernen Neurologischen Fachklinik könne als gelungen und sehr erfolgreich bezeichnet werden. Frau Galley habe an diesem Erfolg wesentlichen Anteil. Die Klinikleitung und die Mitarbeiter wünschen Frau Galley alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Auch die langjährige stellvertretende Pflegedienstleitung, Frau Gaby Uhl, und die Betriebsratsvorsitzende, Frau Christel Pitsch, ließen es sich nicht nehmen, mit persönlichen Worten zu danken und ebenfalls alles Gute für den neuen Lebensabschnitt zu wünschen.

Als Nachfolgerin wurde zum 01.10. diesen Jahres Frau Sabine Matulenski ernannt. Sie war vorher viele Jahre zunächst als Krankenschwester und anschließend als Stationsleitung einer großen neurologischen Station einer berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Bochum tätig. Nach ihrer Ausbildung zur Stationsleitung nahm sie ein berufsbegleitendes Bachelor Studium „Pflege und Gesundheit“ mit Schwerpunkt „Management“ an der Katholischen Hochschule in Mainz auf. Dieses konnte sie im Sommer erfolgreich zum Abschluss bringen. Direkt im Anschluss hat sie ebenfalls berufsbegleitend diese Ausbildung mit dem Beginn eines Masterstudiums fortgesetzt.

Frau Matulenski würde bereits seit Sommer 2014 beschäftigt, um ihr Zeit zu geben, sich in die sehr umfangreiche Aufgabe der Pflegedienstleitung der BDH-Klinik Braunfels einzuarbeiten. Der Klinikleitung sei es sehr wichtig gewesen, so Demel und Böhm, in der Führung der Pflege als größter Mitarbeitergruppe der Klinik einen nahtlosen Übergang sicherzustellen.

Die bisherigen Erfahrungen hätten nachdrücklich gezeigt, dass der hier beschrittene Weg absolut angemessen und auch notwendig gewesen sei. Frau Matulenski habe schon nach relativ kurzer Zeit ihre Eignung für eine Führungsaufgabe nachhaltig unter Beweis stellen können. Die notwendigen fachlichen Kompetenzen für die rehabilitative Pflege einerseits und die Akut- und Intensivpflege andererseits, stellten vor dem Hintergrund des allgemein bekannten Mangels an qualifizierten Pflegekräften nach wie vor eine riesige Herausforderung dar. Dem habe die Klinikleitung Rechnung getragen und im Sommer neu die Stelle einer freigestellten stellvertretenden Pflegedienstleitung geschaffen. Diese Stelle habe auch mit Herrn Martin Kreuter bereits hochwertig besetzt werden können. Auch die BDH-Klinik Braunfels müsse sich der Tatsache stellen, dass sich die klassische Pflege in einem Wandel befinde. Hier seien viel Berufserfahrung einerseits, aber auch Bereitschaft zum Umdenken und Ausprobieren von neuen Ideen und Lösungen gefragt.

Sowohl Herr Demel, wie auch Prof. Dr. Böhm, sicherten beiden auch weiterhin die uneingeschränkte Unterstützung zu und äußerten ihre Freude auf weiterhin angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit. Beide äußerten sich sehr zuversichtlich, da sich die Klinik auf einem guten und sehr zukunftsorientierten Weg befinde. Letztlich müsse bei dieser Gelegenheit auch nochmal der gemeinnützige Status der Klink besonders erwähnt werden. Mit mittlerweile über 4000 Patienten jährlich sei die Klinik aus dem Versorgungsbereich Mittelhessen nicht mehr wegzudenken.

 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben