Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Ärztliche Weiterbildung

30.07.2014

Ärztliche Weiterbildung an der BDH-Klinik Elzach

Das immer komplexer werdende Aufgabenfeld neurologischer Akut- und Rehabilitationsmedizin stellt Ärztinnen und Ärzte vor neue Herausforderungen.
Die Schnittstelle zwischen medizinischer Ausbildung und beruflicher Praxis – die Ärztliche Weiterbildung – ist deshalb von immer größerer Bedeutung. Eine fundierte Ärztliche Weiterbildung sichert die Qualität ärztlicher Berufsausübung und ist eine Grundlage für Erfolg im Beruf.

Ärztliche Weiterbildung in der Neurologischen Rehabilitation - Grundlagefür beruflichen Erfolg

Setzen Sie auf Kompetenz!

Seit einem halben Jahrhundert zählen die BDH-Kliniken zu den führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der neurologischen und geriatrischen Rehabilitation in Deutschland. Sie setzten und setzen Qualitätsmaßstäbe und gestalten aktiv eine nachhaltige Entwicklung hochwertiger Rehabilitation. Schwerpunkt der Kliniken ist die neurologische Frührehabilitation, die auf intensivmedizinisch ausgestatteten Stationen durchgeführt wird.
In den BDH-Kliniken kann die komplette ärztliche Weiterbildungszeit nach der aktuell gültigen Weiterbildungsordnung absolviert werden, auf Wunsch auch auf zwei oder mehr Kliniken verteilt.

Ärztliche Weiterbildung an der BDH-Klinik Elzach

Die Weiterbildung erfolgt nach Logbuch und schließt neben der klinisch-neurologischen Qualifikation die apparativen Zusatzuntersuchungen ein. Wöchentlich finden eine neuroradiologische Konferenz und eine themenzentrierte Fortbildungsveranstaltung statt. Die BDH-Klinik Elzach veranstaltet regelmäßig CME-zertifizierte Fortbildungsveranstaltungen. Die Wahrnehmung externer Fortbildungsveranstaltungen wird von der BDH-Klinik Elzach unterstützt. Setzen Sie in Ihrer Weiterbildung auf Qualität, Kompetenz und jahrzehntelange Erfahrung! Schreiben Sie mir eine Mail oder rufen Sie mich an. Gerne berate ich Sie über die Ärztliche Weiterbildung an der BDH-Klinik Elzach.

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH ist die größte deutsche Fachorganisation auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Weiterhin bietet der BDH rechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an. Die stationäre neurologische Rehabilitation nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Dr. Thomas Urbach

 
Prof. Dr. med. Claus-W. Wallesch zoom

Prof. Dr. med. Claus-W. Wallesch 
Ärztlicher Direktor
Telefon: 07682-801-2010
Telefax: 07682-801-8261
E-Mail schreiben 

 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben