Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Besuch im Rahmen der themenorientierten Projekt-Woche

17 Schülerinnen der Elzacher Heinrich-Hansjakob-Realschule informierten sich gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Frau Noll, am 8. März an der BDH-Klinik Elzach in der BDH-Klinik-Elzach über die neurologische Rehabilitation. Die Schülerinnen besuchten die Klinikim Rahmen der TOPE-Woche (Themenorientierte Projekte) an der Elzacher Schule, bei der Schülerinnen und Schüler Einblick in die unterschiedlichsten Betriebe und Unternehmen erhalten.

Geschäftsführer Bernd Fey begrüßte die Damen und ging in seinem Vortrag auf die Geschichte der Klinik und ihres Trägers, des BDH Bundesverbandes Rehabilitation, sowie auf das Behandlungsspektrum und die in der Klinik vertretenden Berufsfelder ein. In weiteren Vorträgen erfuhren die Schülerinnen einiges über neurologische Rehabilitation in der Pflege und den Therapieabteilungen. Dabei wurde nicht nur auf Wissensvermittlung gesetzt, sondern auch darauf, die Inhalte der Rehabilitation anhand von Selbsterfahrungsübungen möglichst erfahrbar zu machen. Die Leiterin der klinikeigenen Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe, Vera Schächtele, erläuterte – unterstützt von zwei Klassensprechern des aktuellen Kurses - den Schülerinnen abschließend mögliche Berufsfelder in der Pflege. 

Dr. Thomas Urbach

Über die BDH-Klinik Elzach

Die BDH-Klinik Elzach ist seit 50 Jahren eine der ersten Adressen für die neurologische Rehabilitation. Die Klinik bietet ein kompetentes Rehabilitationsangebot für neurologische Krankheitsbilder aller Schweregrade ab dem jungen Erwachsenenalter sowie geriatrische Rehabilitation, Kuren und Kopfschmerzbehandlung und ist Kooperationspartner des Universitätsklinikums Freiburg. Wir garantieren eine individuell abgestimmte medizinische, therapeutische und pflegetherapeutische Behandlung auf dem neuesten Stand evidenzbasierter Rehabilitationsmedizin.

Wir behandeln 145 Rehabilitationspatienten (Phase C, D, Geriatrische Rehabilitation und Kur) und 52 Patienten im Bereich der Frührehabilitation (Phase B). Unsere Patientinnen und Patienten profitieren dadurch, da sie die Behandlungsphasen nach BAR (Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation) unter einem Dach erhalten können.

Gar nicht so leicht: Brötchen aufschneiden am Einhänderbrettzoom
Gar nicht so leicht: Brötchen aufschneiden am Einhänderbrett
 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben