Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Seit dem 1. April 2016 hat die BDH-Klinik eine Patientenfürsprecherin

Die Bedürfnisse, Sicherheit und Zufriedenheit der Patienten sind richtungweisend für das Handeln aller Mitarbeiter der BDH-Klinik Hessisch Oldendorf. Die Patienten stehen mit ihren individuellen gesundheitlichen Einschränkungen und Beschwerden stets im Mittelpunkt.
Neben dem vorhandenen Qualitäts- und Beschwerdemanagement gibt es seit dem 1. April in Person der Patientenfürsprecherin eine weitere Ansprechpartnerin, die sich mit der Zufriedenheit der Patienten befasst.

Annette Hensel, die seit zehn Jahren im Besuchsdienst der BDH-Klinik tätig ist und das Erzählcafé am Montagabend leitet, übernimmt das fünfjährige Ehrenamt.

Die Aufgaben der Patientenfürsprecherin sind vielfältig:

  • Sie fungiert als vertrauensvoller Ansprechpartner und zusätzliches Bindeglied an der Schnittstelle zwischen Patienten und Klinikum.
  • Sie ist nicht weisungsgebunden, unterliegt der Schweigepflicht und ist ehrenamtlich tätig.
  • Sie arbeitet mit dem Beschwerdemanagement sowie dem internen Klinikteam von Service und Qualität zusammen.
  • Sie unterstützt Patienten/Rehabilitanden und Angehörige bei Problemen und Kritik, wenn sie Wünsche und Verbesserungsvorschläge haben.
  • Sie unterstützt, wenn sie Lob und Anerkennung weitergeben wollen, auch wenn sie das Krankenhaus bereits verlassen haben.



Zur neuen Patientenfürsprecherin Kontakt aufnehmen können Sie über Telefon 05152 / 781-790 oder per E-Mail an patientenfuersprecherin@bdh-klinik-hessisch-oldendorf.de









Patientenfürsprecherin Annette Henselzoom
 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben