Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene

Verdienter Ruhestand

31.01.2011

Volker Schneider verabschiedet sich in den Vor-Ruhestand.

Hbre. Nach fast 25 Jahren als Lehrer in der Rehabilitation verabschiedete sich Herr Volker Schneider zum Ende des ersten Schulhalbjahres 2010/2011 im Rahmen einer Altersteilzeitregelung in den wohlverdienten Vor-Ruhestand.

Geschäftsführer Ulrich Lebrecht (r) überreicht Volker Schneider (l) zum Abschied ein kleines Präsent.zoom
Geschäftsführer Ulrich Lebrecht (r) überreicht Volker Schneider (l) zum Abschied ein kleines Präsent.

Neues Kollegium in den letzten beiden Dienstjahren

Seit 1986 war Schneider als Lehrer tätig in der Beschulung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich im Rahmen von medizinisch-beruflichen Rehabilitationsmaßnahmen im Neurologischen Rehabilitationszentrum für Jugendliche, Vallendar (NRV), aufhielten. Bis Mitte 2008 war er Mitglied des Kollegiums der Berufsbildenden Schule Technik in Koblenz. Mit dem Umzug des Rehazentrums Anfang 2009 in die neuen Räumlichkeiten und der vollständigen Integration als „Abteilung Medizinisch-berufliche Rehabilitation“ (MBR) in die Struktur der BDH-Klinik Vallendar, wurde Schneider in das Kollegium der Berufsbildenden Schule des BBW Neuwied integriert, die seither für die Erteilung des Schulunterrichtes in der MBR der BDH-Klinik Vallendar zuständig ist.

Einsatz für die Zukunftsperspektive junger Rehabilitanden

Weit über 1.000 Schüler hat Schneider in diesen Jahren im Bereich der MBR mit Freude, Durchhaltevermögen und Erfolg unterrichtet. In besonderer Weise bemühte er sich, zu den Schülern, die aufgrund ihrer Erkrankungen und Behinderungen oft außergewöhnliche Defizite und Einschränkungen mit sich brachten, ein gutes, verständnis- und vertrauensvolles Verhältnis aufzubauen. Auf dieser Grundlage war es ihm möglich, mit der Vermittlung der Unterrichtsinhalte der Fächer Deutsch, Mathematik, Sozialkunde und Wirtschaftslehre dazu beizutragen, dass sich die Jugendlichen im Rahmen der Reha-Maßnahmen eine berufliche Zukunftsperspektive, z.B. durch die Erreichung eines Hauptschulabschlusses, erarbeiten konnten. „In all den Jahren hatte ich nie einen Jugendlichen, der sich über Herrn Schneider bei mir beschwerte“. Diese Feststellung einer der Psychologinnen der BDH-Klinik Vallendar während der Abschiedsfeier, unterstreicht noch einmal Schneiders menschliche und pädagogische Befähigung.

Kollegen und Mitarbeiter der MBR dankten Volker Schneider für seine produktive Mitarbeit, verabschiedeten ihn mit einem weinenden Auge und wünschten Ihm einen erfüllten Ruhestand, in dem er sich der Klarinette und verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten u.a. in der Betreuung von jungen Menschen im Tischtennissport, widmen möchte.

Unterricht in der MBR

Mit drei Lehrern stellt die Berufsbildende Schule des BBW Neuwied den Schulunterricht für die Rehabilitandinnen und Rehabilitanden der Abteilung MBR der BDH-Klinik Vallendar sicher. Im Mittelpunkt des in Klassenform und Kleingruppenförderung angebotenen Unterrichtes steht die Vermittlung von berufsbezogenen Inhalten. Die Unterrichts- und Lerngruppen werden in Absprache mit den Rehabilitationsmitarbeitern der MBR zusammengesetzt. Die Unterrichte werden gemäß den rechtlichen Vorgaben eines Berufsvorbereitungsjahres in kooperativer Form (BVJ) durchgeführt.

Zum Unterrichtskanon zählen allgemein-schulische Fächer wie Deutsch, Mathematik, Wirtschaftslehre und Sozialkunde sowie Fachunterricht mit Fachkunde, Fachrechnen, Fachzeichnen und EDV. Bei ausreichender Teilnahmezeit wird ein Zeugnis ausgestellt, das unter gewissen Voraussetzungen auch den nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses bescheinigt.

Abschiedsworte an die anwesenden Kollegen und MBR-Mitarbeiter.zoom
Abschiedsworte an die anwesenden Kollegen und MBR-Mitarbeiter.
"Es hat Spaß gemacht, als Lehrer in der Rehabilitation mitzuarbeiten."zoom
"Es hat Spaß gemacht, als Lehrer in der Rehabilitation mitzuarbeiten."
Vertreter von Unterrichts- und Lerngruppen überreichen ein Foto zum Andenken, ...zoom
Vertreter von Unterrichts- und Lerngruppen überreichen ein Foto zum Andenken, ...
... und ein Sträußchen rote Rosen.zoom
... und ein Sträußchen rote Rosen.
 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben