Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Erfolgreiches 5. Elzacher Symposium der BDH-Klinik Elzach

31.10.2018

Unter dem Thema "Rehabilitation im Team" fand am Samstag, den 27. Oktober 2018, das 5. Elzacher Symposium in Kooperation mit der Katholischen Hochschule Freiburg statt. Für das medizinische Fachpublikum war der Tag gefüllt mit informativen Vorträgen sowie Möglichkeiten zum konstruktiven Austausch in den verschiedensten Workshops.

Erfolgreiches 5. Elzacher Symposium der BDH-Klinik Elzach

Über Inhalte und Formen der interdisziplinären Kommunikation in der Rehabilitation ist überraschend wenig bekannt. Diese hochrelevante Thematik wurde auf dem 5. Elzacher Symposium genauer ins Blickfeld genommen. Die ReferentInnen des Symposiums berichteten über empirische Ergebnisse zur Kooperation in der neurologischen Rehabilitation und über Wege der Umsetzung und Optimierung. Die ehemalige Promotionsstipendiatin der BDH-Klinik Frau Franz beleuchtete in ihrem Vortrag die interprofessionelle Kommunikation zw. therapeutisch Pflegenden und anderen therapeutischen Berufsangehörigen in der neurologischen Rehabilitation. Im Anschluss präsentierte die Therapieleitung der BDH-Klinik Elzach, Dirk Veeser, die Organisation eines therapeutischen Rehateams in der neurologischen Rehabilitation und erläuterte die seit Ende 2017 laufende Reorganisation der Therapie. Darauf aufbauend beschrieb Jürgen Muser, Pflegedienstleitung der BDH-Klinik Elzach, die Zusammenarbeit von Pflegetherapie und Fachtherapie in der Klinik.

Im zweiten Teil der Vorträge wurden zwei laufende Projekt vorgestellt. Frau Hempler erklärte die Hintergründe und Zielsetzung des Projekts 'AOK-proReha'. Zentraler Herausforderung ist hierbei die Verknüpfung von standardisierten Behandlungskonzepten mit einer individuellen Reha-, Ziel- und Behandlungsplanung. Im zweiten Projekt stellte Frau Körner das Projekt 'TopTeam' vor. Das Projekt zielt darauf ab, den im Projekt PATENT entwickelten Coachingansatz an TeamleiterInnen inter- und monoprofessioneller Rehabiliationsteams zu vermitteln. Im letzten Fachvortrag erläuterte Frau Immenschuh die Grundlagen zum Thema ‚würdevolle Pflege ist Pflege an der Grenze und unverzichtbar‘.

Die Workshops des Nachmittags widmeten sich neuen Therapieverfahren und neuen pflegerischen Ansätzen in der Neurorehabilitation. Das Vortragsthema von Frau Immenschuh war unter anderem Inhalt in einem der Workshops und ging nochmal vertieft auf die würdevolle Pflege ein. Darüber hinaus beteiligte sich Fachpersonal aus der BDH-Klinik Elzach mit unterschiedlichen Workshop-Angeboten. Christoph Faure, Steven Deumer und David Müller stellten das Konzept der Atmungstherapie vor und führten mit den WorkshopteilnehmerInnen praktische Übungen mit verschiedenen Geräten und Hilfsmitteln durch. Ergotherapeutin Eva Schädlich thematisierte in Ihrem Workshop die ‚transkranielle Elektrostiumulation in der Ergotherapie‘. Nils Lürmann, klinischer Linguist, komplettierte die Workshop-Angebote am Nachmittag mit dem Thema ‚Schluckdiagnostik und –therapie‘. Durch die Vielfältigkeit der Vorträge und Workshops hat es die BDH-Klinik Elzach geschafft, einen möglichst umfassenden Einblick zum Thema 'Rehabiliation im Team' zu bieten.  





Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

BDH-Klinik Elzach gGmbH • Am Tannwald 1–3 • 79215 Elzach • Telefon 0 76 82 / 80 10
ImpressumDatenschutz